Finallauf der German Moto Masters 2019 in Oschersleben

Das Wochenende startete mit einem verregneten Trainingsfreitag. Viele Fahrer blieben in der Box, doch ich freute mich. Regen – das ist genau mein Ding! Ich spulte viele Runden ab und war konstant der 9. Schnellste Regenfahrer von allen Fahrern der Veranstaltung.  Eine 1.53.0min im Regen war für mein lockeres Fahren im Regen völlig in Ordnung!
Im letzten Turn am Freitag war es dann halbtrocken. Wir zogen Slicks drauf, doch das fahren gestaltete sich schwer. Überall nasse Flecken und über die ganze Strecke war Bindemittel verteilt. An eine Bestzeit war dort nicht zu denken, auch wenn schon Qualifying war… Ich beendet den Tag ohne Sturz und konzentrierte mich voll und ganz auf den nächsten Tag.
Den ersten Turn am Samstag lies ich ausfallen. Eine leicht feuchte Strecke, die für Regenreifen jedoch zu wenig nass war… Mist, denn im nächsten Turn war wieder ein Qualifying für das Rennen am Nachmittag. Ich verzettelte mich für das erste Qualifying mit den Reifen und konnte deshalb nur eine 1:38 fahren. Ich kam nach dem Turn zurück und entschied mich für fast neue Reifen für das nächste und letzte Qualifying. Die erste fliegende Runde war gleich deutlich besser, doch dann wurde die rote Flagge gezeigt. Ein schwerer Unfall – das wars mit einer guten Zeit für das Rennen… Im Rennen musste ich somit von dem 18. Platz starten. Der Start lief jedoch wieder super und so machte ich gleich am Anfang 7 Plätze gut. Ich musste dann jedoch 3 Plätze abgeben… Während des Rennens kämpfte ich jedoch hart und so kam der 13. Platzierte immer näher. In der letzten Runde war ich nur noch wenig Meter hinter ihm. Ich wollte unbedingt den 13. Platz, doch übertreiben wollte ich es auch nicht. Ein Sturz war für mich keine Option! Ich fuhr weiter sauber und riskierte nichts. Am Ende fuhr ich hinter dem 13. mit nur wenigen Metern Abstand ins Ziel. Schade um den 13. Platz aber in Ordnung. Ich bin ein solides letztes Rennen gefahren, in dem ich mein Potential gezeigt habe. Nächstes Jahr soll es definitiv öfter in die top 10 gehen!!